HISTORISCHE BAUSUBSTANZ & DACHSTÜHLE

Dieser Bereich kann durchaus als Sonderdisziplin innerhalb der Tätigkeit des konstruktiven Ingenieurs bezeichnet werden. Schon früh erfolgte der Einstieg in dieses Thema über zahlreichen Kirchen und Pfarrhöfe der Diözese St. Pölten nördlich der Donau. Dazu kamen im Lauf der Jahre Stifte und Klöster, wie zB Stift Göttweig, Stift Melk, Stift Zwettl etc.

Daneben wurden und werden auch zahlreiche Profanbauten bearbeitet. Hier können als Beispiele das Schloss Greillenstein, die Schallaburg und zur Zeit laufend die Generalrenovierung des Schlosses in Pöggstall für die Landesausstellung 2017 genannt werden.

In diesem Zusammenhang sei auch auf die Lehrtätigkeit von GF DI Johann Zehetgruber an der TU Graz verwiesen. Sein Lektorat am Institut für Holzbau und Holztechnologie beschäftigt sich mit der Behandlung historischer Holzkonstruktionen.

Die genannten und weitere Referenzprojekte belegen die Breite unserer Leistungen auf diesem Gebiet.

HISTORISCHE BAUSUBSTANZ & DACHSTÜHLE PROJEKTE

  • Stift Melk
  • NÖ Landesausstellung 2017 – Schloss Pöggstall
  • Schloss Ladendorf, Dachstühle
  • Sanierung der Dachstühle Stift Zwettl
  • Sanierung der Dachstühle Stift Göttweig
  • Haus Taborstraße 37, 1020 Wien
  • Piaristenkirche Krems, Sanierung Gewölbe
  • Stift Altenburg, Neues Geläute
  • Beethovenhaus, Dachstühle
  • Refugium Hochstrass
  • Stift Zwettl, Einbau Lift
  • Schallaburg